Architektur und Systemanforderungen


 

 

Skalierbare Architektur

 

Quism basiert auf einer skalierbaren Architektur, wodurch Quism sowohl in kleinen wie auch komplexen IT Service-Umgebungen eingesetzt werden kann.


 

Quism setzt auf Microsoft Standardprodukten wie dem Internet-Information Server, SMS, dem Exchange- und SQL Server sowie Active Directory Services auf (mit SQL, ADSI, LDAP oder XML). Ergänzend ist Quism auch in Novell NDS- Umgebungen integrierbar.

 

Durch seine skalierbare Systemarchitektur ermöglicht Quism den Einsatz redundanter Web- und Datenbank-Server, so dass unter dem Aspekt der Gesamtverfügbarkeit leistungsstarke Service Management Lösungen in betriebskritischen Umgebungen bereitgestellt werden können.


 

Systemanforderungen

 

Quism basiert auf Standard-PC-Plattformen und Microsoft Softwareprodukten:

 

Quism ist optimiert für PC Clients ab einem Intel Pentium II mit 400MHz und dem Internetexplorer Version 5.5 oder 6 von Microsoft sowie einer Bildschirmauflösung von 1024x768 Pixel. Optional sind PDA mit Microsoft Pocket PC200x und einer Bildschirmauflösung von 240 x 320 Pixels für ausgewählte Prozesse nutzbar;

Quism erfordert einen Web-Server mit Microsoft Windows 2003, 2000, oder NT Server, einen Microsoft SQL-Server 2000 oder 7.0, MSDE oder Oracle (Windows und Unix) sowie einen Microsoft IIS 6.x oder 5.x. Die benötigte Serverhardware muss midestens ein Pentium IV Prozessor und 512 MB RAM oder besser sein. Die genauen Spezifikationen sind im Detail in der Projektierung abzuklären;

Quism ermöglicht den Client Zugriff auf den Quism-Server über internet, intranet, extranet LAN / WAN Infrastrukturen mittels des HTTP- oder des gesicherten VPN Protokolls. Der Clientzugriff kann auch über (Wireless) Dial-up-Verbindungen mit Hilfe des Quick-Access-Moduls realisiert werden;

Quism ist ein internationales Produkt und wird von QPIT BV entwickelt. Es ist in deutscher, franzosiche, niederländischer und englischer Sprache verfügbar. Quism wird von der öffentlichen Hand, in Bildungsanstalten, bei Telekom, Finanz- und IT Dienstleistern, in der Gesund-heitsfürsorge, von Wohnungs-Baugenossenschaften und in der Industrie eingesetzt.